Betreuung

Kinderbetreuung in Wolfsburg

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in der heutigen Zeit die Grundlage für die Zukunft einer Stadt. Wolfsburg hat die Betreuung und frühkindliche Bildung schon vor Jahren als das wichtige Kernthema für die dynamischste Wirtschaftsregion Deutschlands erkannt.

Wolfsburg wird die Kinderstadt. Wolle Wolfsburg. 
 

Wolfsburger Familien haben die Wahl zwischen gleichwertigen Betreuungsangeboten:

In der Krippe, in (altersübergreifenden) Kindergartengruppen oder im FAMILIENNEST und GROSS.FAMILIENNEST, der Kindertagespflege in Wolfsburg - alle vier Konzepte sind qualitativ auf hohem Betreuungsniveau, alle vier haben eigene Konzepte, in denen pädagogische Schwerpunkte herausgearbeitet sind.

Der herausragende Wolfsburger Bildungsstandard setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen - drei Fachkräfte pro Krippengruppe und altersübergreifender Kindergartengruppe, flexible Lösungen in FAMILIENNESTern, die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte und ein intensives Programm zur Bindung und Förderung von Tagesmüttern und -vätern. Wolfsburg stellt sich auf - für die Zukunft unserer Kinder!

Eine Übersicht der institutionellen Betreuungsplätze in Wolfsburg finden Sie hier.

Häufige Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung:


Fragezeichen © Cmon / fotolia.comIndividuelle Beratung rund um alle Betreuungsmöglichkeiten für alle Kinder von 0-13 Jahren erhalten Sie beim Familienservice Wolfsburg e.V., Porschestraße 76, 38440 Wolfsburg.

Unter der Telefonnummer 05361 896969-0 können Sie Ihre Fragen erörtern oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.comDie Voranmeldungen für einen Betreuungsplatz für Ihr Kind im Alter von 0-6 Jahren können Sie bequem online im Portal WOLLES WELT unter www.wolfsburg.de/wolles-welt tätigen.

Auf WOLLES WELT können Sie sich jederzeit eine Übersicht über alle Kinderbetreuungsangebote (Krippe, Kindergarten, FAMILIENNESTer und GROSS.FAMILIENNESTer) der Stadt Wolfsburg verschaffen und gezielt nach einem für Sie passenden Betreuungsplatz suchen. Die Einrichtungen und FAMILIENNESTer stellen sich durch Ihr eigenes Profil mit Kontaktdaten, informativen Texten zu den verschiedenen Angeboten und dem pädagogischen Ansatz vor.

Die Einrichtungen und FAMILIENNESTer bieten auf Nachfrage persönliche Gespräche oder Gruppentermine an, in denen die Einrichtung gezeigt und die Besonderheiten der wie z. B. Konzeption erklärt werden.

Die Voranmeldungen für Randstundenbetreuungen in der Kindertagespflege für Kinder im Alter von 0-13 Jahren können Sie ebenfalls online in WOLLES WELT tätigen.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.com

Die Belegung der Betreuungsplätze erfolgt dezentral durch die jeweiligen Kita-Leitungen entsprechend der Vergabekriterien unter Berücksichtigung des Elternwunsches. Diese leiten sich von den rechtlichen Vorgaben aus dem Sozialgesetzbuch VIII ab.

Die Kriterien sind besondere Härtefälle, alleinerziehend und berufstätig, im Studium oder in der Ausbildung, beide Erziehungsberechtigte sind berufstätig, im Studium oder in der Ausbildung, Erziehungsberechtigte sind in einer Bildungsmaßnahme oder in einem Integrationskurs, Geschwisterkind(er) in der Einrichtung sowie die entsprechenden Prioritäten der Eltern. Weitere trägerspezifische Vergabekriterien können diese Regelung nachrangig ergänzen.

Neben den geäußerten Wünschen der Eltern spielen insbesondere  die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Gruppenkonstellation eine entscheidende Rolle. Innerhalb dieser gesetzlichen Rahmenrichtlinien müssen verschiedene Kriterien zugunsten einer ausgeglichenen Gruppenstruktur beachtet werden. Unter anderem soll hier das Verhältnis der Geschlechter sowie die Altersstruktur der einzelnen Gruppen Berücksichtigung finden.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.comKrippe und Kindergarten:

Für die Kindertagesstätten in Wolfsburg wurde eine sozial gestaffelte Elternbeitragstabelle durch den Rat der Stadt Wolfsburg aufgestellt. Diese Tabelle wurde von sämtlichen freien Trägern der Wolfsburger Kindertagesstätten für die Festsetzung des Elternbeitrages übernommen.

FAMILIENNESTer und GROSS.FAMILIENNESTer:

Auch für die Betreuung in der Kindertagespflege wurde eine sozial gestaffelte Elternbeitragstabelle durch den Rat der Stadt Wolfsburg aufgestellt.

Weitere Informationen zu den Elternbeiträgen und zu den Elternbeitragstabellen bekommen Sie hier.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.comDie benötigten Vordrucke (Informationen zum Elternbeitrag, Antrag auf Ermäßigung und Elternbeitragstabelle) erhält man in der jeweiligen Einrichtung nach Abschluss eines Betreuungsvertrages.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.comDie Inanspruchnahme an der Mittagsverpflegung muss bei der Kindergartenleitung angemeldet werden. Für die Verpflegung ist grundsätzlich der volle Verpflegungssatz zu entrichten. Dieser kann von Träger zu Träger in der Höhe variieren.

Eine Ermäßigung der Verpflegungskosten ist für Wolfsburger Familien, die Sozialleistungen beziehen, möglich. Sie erhalten in der Regel einen Gutschein auf Bildung und Teilhabe (BuT - Gutschein) vom Träger der Sozialleistung. Dieser muss beim jeweiligen Träger der Kindertagesstätte eingereicht werden, damit die Verpflegung auf 20,00 Euro ermäßigt werden kann.


Fragezeichen © Cmon / fotolia.com

Derzeit werden keine gemeindefremden Kinder in Wolfsburger Kindertagesstätten aufgenommen, da die Wolfsburger Kinder vorrangig einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz haben. Bei Wegzug aus Wolfsburg und bereits vorhandener Kinderbetreuung in einer Wolfsburger Kindertagesstätte ist eine Kostenübernahmeerklärung von der Heimatgemeinde eine Voraussetzung für die weitere Betreuung.

Weitere Informationen zu den Elternbeiträgen und den Elternbeitragstabellen für Wolfsburger Kinder und gemeindefremde Kinder bekommen Sie hier.

Fragezeichen © Cmon / fotolia.comEine Neuberechnung erfolgt bei Änderungen in den Einkommensverhältnissen und den Familienverhältnissen. Änderungen sind dem GB Jugend umgehend mitzuteilen.

Bei Steuerklassenwechsel erfolgt keine Neuberechnung.


Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

4 Kommentare

Jacqueline 22.01.2019 18:50:36

Es kann doch nicht ihr Ernst sein das ich erst Sozialhilfe beantragen muss damit ich eine Reduzierung des essensgeldes erwirken kann? Vorher war es laut der beitragsstaffel von 1-4 automatisch geregelt worden das die weniger bezahlen. Jetzt fällt der Beitrag weg und ich soll das essensgeld voll bezahlen und was die härte ist ich soll das auch noch von August an rückwirkend zahlen? Euer Ernst? Es Stand nirgends geschrieben das durch die beitragsfreiheit automatisch das essensgeld voll bezahlt werden soll. Und dann bekomme ich auch noch frecher Weise nicht gleich im September darüber Bescheid, nein jetzt erst im Januar. Das kann doch alles nicht stimmen... seit der Beitrag frei gestellt wurde zahle ich mehr als das doppelte für ein Kindergarten Platz und ein krippenplatz....

Wie viel soll ich denn noch arbeiten um mir das alles leisten zu können OHNE vom Staat abhänig zu sein... wilkommen in Deutschland.

Stadt Wolfsburg 31.01.2019 15:15:34

Hallo Jacqueline,

wir bedauern, dass der eigentlich positive Wegfall der Elternbeiträge für Kindergartenkinder in Ihrem Fall zu einer finanziellen Mehrbelastung führt. Gerne bieten wir Ihnen an, einmal vor Ort unsere Beratung am Infocounter im Jugendamt (Pestalozziallee 1a) in Anspruch zu nehmen. Dort können die Mitarbeiter Sie konkret zu Ihrem Einzelfall beraten.

Der Umstand, dass eine Nachzahlung für die Monate seit August erforderlich wurde, bedingt sich daraus, dass eine Umstellung des EDV-Elternbeitragsprogrammes vorgenommen wurde. Das hat einige Zeit in Anspruch genommen. Auf diese Situation wurde in dem Informationsschreiben „Beitragsfreiheit von Kindergartenplätzen – Allgemeine Information“ Anfang 2018 hingewiesen. Dieses wurde von der Stadt erstellt und sollte durch alle Kindertagesstätten auch bekannt gemacht werden.

Voraussetzung für die zukünftige Reduzierung des Verpflegungsgeldes ist nun die Vorlage eines Bildungs- und Teilhabe-Gutscheins. Dieser Gutschein wird von Sozialleistungsträgern ausgestellt, wenn die Einkommenssituation der Eltern dieses erfordert. Hierunter fällt nicht nur die Sozialhilfe, auch Aufstocker von Sozialleistungen (Jobcenter), wie etwa die Gewährung von Kindergeldzuschlägen oder Wohngeld, begründen diese Ausstellung.

Das es nunmehr nur noch den Weg einer Reduzierung des Verpflegungsgeldes gibt, hängt damit zusammen, dass bei der Kommune bzw. der Kindertagesstätte in der Regel keine Informationen mehr über die Einkommenssituation der Familien vorliegen. Ohne diese Informationen ist eine Bewertung, ob ein Anspruch auf die Reduzierung des Verpflegungsgeldes besteht, nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Hariet 12.08.2018 15:39:39
Meine frage lautet : an wende ich mich wenn ich eine Ermäßigung vom kindergarten essensgeld brauche? Ich wurde jetzt im august von 20euro auf 69 Euro hoch gestuft.....ich bezahle jetzt mehr wie davor,seit die Plätze umsonst sind!
Stadt Wolfsburg 13.08.2018 09:46:04

Hallo Hariet,

wie oben auf dieser Seite unter "Wo muss ich mich für die Mittagsverpflegung meines Kindes anmelden und was kostet diese?" beschrieben ist, erhalten Sie einen Antrag auf Ermäßigung bei der Kindergartenleitung. Dieser Antrag ist dann vollständig ausgefüllt samt entsprechender Einkommensnachweise einzureichen (Anschrift siehe oben rechts auf dieser Seite).

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Klaus 03.12.2017 19:47:15
Hallo wo bekomme ich ein Antrag auf ermäßigung her?
Stadt Wolfsburg 06.12.2017 10:17:12

Sehr geehrter Klaus,

wie oben auf dieser Seite beschrieben ist, bekommen Sie einen Antrag auf Ermäßigung in der jeweiligen Einrichtung nach Abschluss eines Betreuungsvertrages.

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Ons gharbi 29.08.2017 17:40:28
Ich hätte gern eine Anmeldung in Kindergarten für meine Tochter. Sie ist 2 Jahre,
Stadt Wolfsburg 01.09.2017 10:35:51

Hallo Herr bzw. Frau Gharbi,

die Anmeldung für Kindergartenplätze erfolgt über die Kita-Plattform: https://kitas.stadt.wolfsburg.de/

Sollten Sie dazu Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kollegen von der "Information und Anstragsstellung - Kindertagesbetreuung" im Jugendamt in der Pestalozziallee 1a oder unter Tel. 05361 28-2824

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Zeit für Familie

Bündnisbroschüre

PDF-Datei 1813 kB

Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice
Direktlink Bürgerservice