Allgemeiner sozialer Dienst

Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter des Sozialen Dienstes beraten und vermitteln Hilfe.

  • Allgemeiner sozialer Dienst © s.hofschlaeger_pixelio.deerzieherischen, persönlichen und finanziellen Fragen
  • schulischen Problemen und Konfliktsituationen in der Familie
  • Trennungs- und Scheidungsproblemen
  • Angelegenheiten der Jugendgerichtshilfe

Wir vermitteln ambulante Erziehungshilfen.
In Notsituationen stellen wir den Schutz und die Versorgung von Kindern und Jugendlichen sicher.

Sie finden bei uns folgende Fachdienste

  • Allgemeiner sozialer Dienst
  • Krisendienst
  • Wirtschaftliche Jugendhilfe
  • Pflegekinder- und Adoptionsdienst
  • Täter-Opfer-Ausgleich und soziale Trainingskurse

Die Beratung ist kostenlos und alle Informationen werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt.

Pflegekinder- und AdoptionsdienstJedes Kind hat ein Recht auf Erziehung, Sicherheit und Geborgenheit.

Wir suchen deshalb Eltern, die bereit sind, Kinder für einen kürzeren oder längeren Zeitraum bei sich aufnehmen.Besonders häufig suchen wir Dauerpflegestellen für Geschwister und ältere Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Warum werden Kinder in Pflegefamilien vermittelt?

  • Wegen Berufstätigkeit der Eltern oder des alleinerziehenden Elternteils.
  • Weil die Ehe oder die Familienverhältnisse zerrüttet sind.
  • Weil die Erziehungsfähigkeit der leiblichen Eltern unzulänglich ist.
  • Weil die Eltern wegen Krankheit oder Kur Versorgung und Betreuung nicht sicher stellen können.

Was Sie wissen sollten!

Pflegekinder sind keine Adoptivkinder - das heißt - der Kontakt zu ihren Eltern und Verwandten bleibt in der Regel bestehen.

Sie müssten mit dem Gedanken leben können, dass das Kind eventuell eines Tages aus Ihrer Familie in seine eigene Familie zurückkehrt.

Pflegekinder sind meist - Kinder auf Zeit - auch wenn diese Zeit mehrere Jahre betragen kann.

Nicht selten sind Pflegekinder mit häufig wechselnden Bezugspersonen aufgewachsen. Sie haben oft Gewohnheiten und Verhaltensweisen entwickelt, die eine persönliche Zuwendung zunächst erschweren.

Die Aufnahme eines Kindes bedarf der Genehmigung des Jugendamtes.

Ihre Ansprechpartner

Dipl. Sozialpädagogin 
Frau Hölter

05361 28-1476

Zimmer D106

E-Mail an Frau Hölter


Dipl. Sozialpädagogin
Frau Krücken

05361 28-1475

Zimmer D102

E-Mail an Frau Krücken


Dipl. Sozialpädagogin
Frau Rauschenbach

05361 28-1478

Zimmer D101

E-Mail an Frau Rauschenbach


Dipl. Sozialpädagogin
Frau Engel

05361 28-1477

Zimmer D101

E-Mail an Frau Engel


Dipl. Sozialpädagogin
Frau Seidenthal-Klemt

05361 28-1474

Zimmer D103

E-Mail an Frau Seidenthal-Klemt


Plegekinder- und Adoptionsdienst:

Fax: 05361 28-2990

Anschrift:

Pestalozziallee 1a

38440 Wolfsburg
 

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Onlineservice
Direktlink Bürgerservice