Baustellen und Verkehrsbeeinträchtigungen

Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet Wolfsburg

Wie lange dauert die Baustelle auf einer bestimmten Straße und mit welchen Verkehrsbehinderungen ist in den nächsten Wochen zu rechnen? An dieser Stelle finden Sie eine Übersicht!

Übersichtsplan Baustellen


Übersichtskarte mit den aktuellen Baustellen im Stadtgebiet Wolfsburg (öffnet sich in einem neuen Fenster)




Fahrbahndecke wird saniert 

Die Fahrbahn der Straße Hinterm Hagen in Fallersleben wird die Stadt Wolfsburg in Kürze sanieren. Geplant ist es, die schadhafte Asphaltdecke zwischen der Erich-Netzeband-Straße und der Herzogin-Clara-Straße auf einer Länge von rund 100 Metern und einer Breite von fast sieben Metern zu erneuern. Die Kosten belaufen sich auf etwa 52.000 Euro. Die Arbeiten sollen unter Vollsperrung vom 21. bis 25. September stattfinden. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Ortskundige sollten den Bereich meiden oder weiträumig umfahren, empfiehlt die Stadt.


Geh- und Radwegebrücke über die Braunschweiger Straße

Den offiziellen Auftakt für den Neubau der Fußgänger- und Radbrücke, die über die Braunschweiger Straße in Wolfsburg führt, gab es mit dem Spatenstich Ende Juli. Seither sind einige Vorarbeiten erfolgt. Nun wird die Baustelle auch sichtbar, denn seit gestern stehen große Traversen an dem Streckenabschnitt, die in Kurzform visuell auf das Projekt hinweisen und darüber informieren.

Ab Montag, 31. August, werden die Mittelstreifen und Randbefestigungen provisorisch befestigt. Dazu wird die Geschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer reduziert. Im nächsten Schritt wird der Verkehr dann etwa ab Ende September stadteinwärts fahrend von der Autobahn 39 kommend über die Fahrstreifen an der Raststätte geführt. Aus der Stadt heraus werden die Fahrspuren auf die Gegenfahrbahn der Braunschweiger Straße verschwenkt.

Dabei muss auch mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden, wobei grundsätzlich die Richtungen durchgängig befahrbar sein sollen und je zwei Streifen erhalten bleiben. Genaue Informationen zum jeweiligen Baufortschritt und weitere Details sind immer aktuell über die Internetseite www.wolfsburg.de/zusammenruecken erhältlich.

Ein ähnliches Angebot hatte die Stadt bereits bei den großen Bauvorhaben an der Schloss- und Badelandkreuzung vor einigen Jahren eingesetzt, um alle Interessierten so immer auf dem Laufenden zu halten und über die Einschränkungen frühzeitig zu informieren.

"Wir sind sehr froh, dass während der gesamten Bauzeit eine Radverkehrsführung entlang der Baustelle möglich ist. Zur besseren Nachvollziehbarkeit der Wegeführung kann die Internetseite unterstützend genutzt werden. Wir bitten die am Verkehr teilnehmenden in diesem Zusammenhang um Verständnis bezüglich der notwendigen Einschränkungen. Langfristig wird das Bauvorhaben nach seiner Fertigstellung sich insbesondere für den Rad- und Fußgängerverkehr positiv auswirken", bekräftigt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

In Höhe des Rasthofes wird für das 2015 abgerissene Konstrukt eine neue Stahlbetonbrücke die vierspurige Einfallstraße gradlinig kreuzen. Insgesamt rund 3,2 Millionen Euro kostet das Projekt, 1,8 Millionen Euro gibt es an Förderung vom Land Niedersachsen aus dem Mehrjahresprogramm 2020 bis 2024.

Damit wird an dieser Stelle wieder eine direkte Verbindung zwischen Detmerode und Westhagen entstehen und gleichzeitig der Radverkehr gefördert. Im Zuge des Brückenneubaus zwischen den beiden Ortsteilen werden insgesamt auf einer Strecke von 1,1 Kilometern Länge auch Geh- und Radwege parallel zum Kurt-Schumacher-Ring und zur Suhler Straße qualitativ grundhaft erneuert und auch im Hinblick auf Barrierefreiheit optimiert. Die Breite der künftigen Überführung soll entsprechend der Empfehlung für Radverkehrsanlagen vier Meter betragen.

Die Bauzeit wird etwa 16 Monate in Anspruch nehmen. Eine Fertigstellung wird für den Spätherbst 2021 avisiert.


Wegsperrung und Umleitung für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen im Stadtforst

Der Damm am Wassermühlrad im Stadtforst ist in die Jahre gekommen: Tiefe Risse gehen in das Mauerwerk, das sich erkennbar nach außen wölbt. Auch das hölzerne Wassermühlrad, das sich darunter befindet, ist marode. In Absprache mit Wegebaufachleuten der Niedersächsischen Landesforsten und der LSW wurde daher beschlossen, das Mühlrad abzubauen und als Erinnerung auf der anderen Wegeseite wieder aufzustellen. Der Damm wird durch große Wasserbausteine so abgesichert, dass ein Abrutschen dauerhaft verhindert wird. Außerdem sollen die Steine so gesetzt werden, dass der schöne Platz mit dem kleinen Teich oberhalb des Dammes zum Verweilen einlädt. Die Bauarbeiten sollen planmäßig am Montag, 24. August, beginnen und werden ein bis zwei Wochen dauern.

"Das von uns entwickelte Konzept wird hoffentlich ein Gewinn sein", erklärt Stadtförster Dirk Schäfer. "Allerdings werden die Bauarbeiten etliche Tage in Anspruch nehmen. Das geht nur mit einer Vollsperrung des viel frequentierten Weges." Für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen wird eine Umleitung über den Försterbring und den Uhlenhorstweg beschrieben werden.

Das Wassermühlrad ist eine Station der Brunnen- und Quellenwanderung, dessen Einrichtungen gemeinsam von der Stadtforst und der LSW unterhalten werden. Der Damm trägt die Rotehofer Trift und damit den wichtigsten Forstweg im Rothehofer Forst. Er führt in weitgehend geradem Verlauf von Nordsteimke bis nach Detmerode.


Asphaltarbeiten am Dresdener Ring Süd

Weiter voran geht die Aufwertung des Dresdener Rings in Wolfsburg und der dortigen Querung. Die Südseite wurde als erster von insgesamt fünf Bauabschnitten am Dresdener Ring bereits Ende Juni fertig gestellt. Aktuell erfolgt in der laufenden Woche die Asphaltierung der nördlichen Fahrbahn. Dort waren zuvor sämtliche Borde und Gossen gesetzt worden. Als nächster Schritt werden die Pflasterarbeiten in der nördlichen Nebenanlage in den kommenden Wochen abgeschlossen.

Anschließend erfolgt die Herstellung der Freianlagen in den beiden Dreiecksflächen im Norden und Süden des Dresdener Rings einschließlich der dort vorgesehenen Wegeverbindungen. Ganz zum Schluss wird die Tunneloberfläche saniert und der Tunnel neu gestaltet.

Das Gesamtprojekt liegt hervorragend im Zeitplan. Allerdings werden bis zur Freigabe des Zebrastreifens am Dresdener Ring aus logistischen Gründen noch einige Wochen vergehen. Die Stadt wird zu gegebener Zeit über alle Verkehrsfreigaben gesondert berichten.


Straßensperrung in Fallersleben

In Fallersleben kann es ab Montag, 20.04. bis voraussichtlich zum 31.12. vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen auf der Wolfsburger Landstraße im Bereich der Autobahnbrücke A 39 an der Anschlussstelle Wolfsburg West kommen. Aufgrund der Instandsetzungsarbeiten am Brückenbauwerk der A 39 wird hier die Fahrbahn verschwenkt und die Geschwindigkeit herabgesetzt. Für beide Fahrtrichtungen (Wolfsburg-Zentrum/Gifhorn) verbleiben jeweils zwei Fahrspuren. Verkehrsteilnehmer*innen werden um Verständnis gebeten.

Brückenbau Detmerode-Westhagen

WIR (B)RÜCKEN ZUSAMMEN

Neu: Schäden im Stadtgebiet?

Melden Sie Straßen-beleuchtungsschäden, Unkraut auf öffentlicher Fläche, Schlaglöcher usw. bequem online

Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination

Der richtige Ansprechpartner für alle Verkehrs- und Tiefbauangelegenheiten

Verkehrsplanung

Damit der Verkehr auf Wolfsburgers Straßen fließt

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice