Grundstückskauf und Grundstücksantrag

Sie möchten ein städtisches Grundstück erwerben?

Wer sein Traumhaus bauen will, muss zunächst das passende Fleckchen Erde dafür finden.

Ein Hausskizze wurde in eine Landschaft visualisiert © KB3 - Fotolia.comNeben dem Kauf eines Grundstücks von einem privaten Eigentümer und Projektentwickler haben Sie die Möglichkeit, auch von der Stadt ein Grundstück zu erwerben, indem Sie den Antrag auf Kauf eines städtischen Baugrundstückes ausfüllen. Die Stadt bietet Ihnen städtische Grundstücke in unterschiedlichen Größen an.

Rund 74 Wohnbauprojekte werden aktuell realisiert, befinden sich in Umsetzung oder sind in Vorbereitung.

Interesse an städtischen Grundstücken?

Sie interessieren sich für ein Grundstück in einem Baugebiet, das sich noch in Planung oder in einem noch nicht erschlossenen Bauabschnitt eines Baugebietes befindet? Hier erhalten Sie von uns die Chance, sich frühzeitig vormerken zu lassen. Die Stadt Wolfsburg führt zu diesem Zweck eine sogenannte Bewerberliste für den Verkauf von städtischen Baugrundstücken. Geben Sie Ihre Wünsche im Bewerbungsformular an. Sobald abschätzbar ist, wann das Baugebiet oder der Bauabschnitt bebaubar ist, erhalten Sie aktuelle Informationen.

Zeichnung eines Antrages und eines Stiftes; Grafik: martialred / Fotolia.comSie haben Interesse? Dann füllen Sie unseren Grundstücksantrag aus und senden diesen an das städtische Vermarktungsteam. Sollten Sie wider Erwarten nicht innerhalb von 4 Wochen eine Eingangsbestätigung erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Städtisches Grundstück – Reservierung

Sollten wir Ihnen ein passendes Grundstück anbieten können, senden wir Ihnen umgehend ein Kaufangebot zu. Neben den Erwerbskonditionen enthält das Schriftstück die wesentlichen Rechte und Pflichten des Käufers und Verkäufers. Bitte beachten Sie: Je nach Baugebiet können individuelle Regelungen getroffen werden. Sie haben nun grundsätzlich einen Monat Zeit, sich zu erklären. In dieser Zeit ist das Grundstück für Sie kostenfrei reserviert. Für Fragen steht Ihnen das Vermarktungsteam jederzeit gern zur Verfügung.

Sollte Ihnen der Zeitraum im Einzelfall nicht ausreichen, sprechen Sie dies offen an. Wir finden eine für beide Seiten akzeptable Regelung. Wir bemühen uns, unbürokratisch Hilfe zu leisten!

Kaufpreis und Erschließungskosten

Die Stadt verkauft ihre Grundstücke zu einem „All-in-Preis“, das heißt, neben dem eigentlichen Grundstückspreis ist schon der Abwasserbeitrag für den erstmaligen Anschluss an die öffentliche Kanalisation (Schmutz- und Regenwasseranschlüsse werden an oder höchstens bis auf 1 Meter auf das Grundstück gelegt) und der Erschließungsbeitrag für die erstmalige Herstellung von Straßen, Wegen, Parkflächen und Grünanlagen und die Sonderung des Grundstücks (ohne Grenzsteinsetzung) berücksichtigt.

Der All-in-Preis ist von Grundstück zu Grundstück unterschiedlich und wird u. a. durch die Lage im Baugebiet bestimmt. Neben den Kosten für das Grundstück entstehen auch sogenannte Baunebenkosten, dazu gehören z. B. Grunderwerbssteuer, Notargebühren sowie Kosten für Strom-, Wärme- und Wasseranschlüsse und so weiter.


Eine rote Hand mit nach oben gerichteten Zeigefinger

Hinweis: Für Fragen zu Ihrem Grundstücksantrag nutzen Sie bitte nicht die folgende Kommentarfunktion, sondern nehmen direkt Kontakt zum Team "Grundstücksvergabe" auf. Die Kontaktdaten finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

3 Kommentare

S.R. 14.01.2019 21:42:25

https://www.ndr.de/info/Initiative-gegen-hohe-Baulandpreise,audio475264.html

Genau das was unter diesem Link zu hören ist, habe ich vor zwei Jahren mit einem Kollegen der Stadt Wolfsburg diskutiert, erfolglos. Komplett desinteressiert "ich mach hier nur mein Job" und "ich kann es doch auch nicht ändern" blablabla.

Leider ist die Stadt Wolfsburg nicht Klug genug gegen gewaltig steigende Preise für Bauland vorzugehen. Ich sag nur Fallersleben Mindestgobot 300€.

Der Stadt Göttingen scheinen die Menschen Ihrer Stand nicht ganz so egal zu sein, wie das in Wolfsburg der Fall ist. Also einfach mal reinhören und darüber nachdenken.

@ Team Onlinekommunikation: Natürlich ist das hier nicht Göttingen und bei Euch ist das GANZ anders, aber versucht es doch mal intern zu kommunizieren.

Besten Gruß

S.R.

Stadt Wolfsburg 01.02.2019 08:47:09

Hallo S.R.,

wir haben uns einmal den Videobeitrag angeschaut. Genau wie Göttingen wurde in Wolfsburg die Problematik rund um die Wohnraumknappheit erkannt. In der Ratssitzung am 06.02.2019 soll die bereits von uns genannte Richtlinien der Boden- und Wohnungsbaupolitik 2018 - Handlungsprogramm Wohnen – beschlossen werden.

Schauen Sie sich doch einmal die einzelnen Maßnahmen an:

Vorlage 2018/0856

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, können Sie sich gerne melden.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

S.R. 30.01.2019 13:12:51

Aber natürlich hat die Stadt Einfluss darauf.

Und zwar insofern das, wenn die Felder nicht an die Stadt zu festgelegten Preisen verkauft werden, gibt es von der Stadt auch keine Baugenehmigung, also auch keine Wertsteigerung.

Hier noch mal ein Link mit selbigem Thema recherchiert von der Sendung NRD Markt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Baugrundstuecke-Konzepte-gegen-Preisanstieg,markt12600.html

Stadt Wolfsburg 30.01.2019 09:52:27

Hallo S.R.,

die aktuelle Wohnbauoffensive (mit Verlinkung) verfolgt genau das Ziel bzw. soll den Missstand beseitigen den Sie kritisieren: Es soll bezahlbarer Wohnraum in unserer Stadt geschaffen werden. Hierzu sind bereits viele Wohnbauprojekte bereits abgeschlossen, im Bau oder auch noch in der Planung.

Die Stadt Wolfsburg tut hierbei ihr Möglichstes, um auch selbst Bauland zu vermarkten. Im letzten Strategieausschuss wurde ein Bündel an Instrumenten als Richtlinien der Boden- und Wohnungsbaupolitik von der Politik zugestimmt, die das Ziel verfolgen, preisdämpfend auf Bauland einzuwirken und die Rahmenbedingungen für den Bau geförderter Wohnungen zu verbessern.

Trotzdem hat die Stadt keinen Einfluss auf den Ankauf, die Vermarktung und Preisgestaltung von privaten Grundstücken, die von Investoren getätigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Eggert, J. 19.03.2018 10:48:23

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe im Oktober 2017 den Grundstückantrag ausgefüllt und per Email verschickt. Wann kann man mit einem Feedback rechnen?

Über eine kurze Stellungnahme würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

J. Eggert

Stadt Wolfsburg 19.04.2018 08:00:18

Hallo J. Eggert,

bitte setzen Sie sich direkt mit dem Team "Grundstücksvergabe" in Verbindung. Sie erreichen Sie telefonisch unter 05361 28-2985, oder per E-Mail.

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Marcus Richter, Drosselweg 7 12.02.2018 14:59:59

Sehr geehrte Frau Kibbel,

wir suchen ein Baugrundstück entweder im Wiesengarten(Reislingen) oder Alte Baumschule (Hellwinkel). Wir haben schon öfter gefragt, aber bis heute noch keine Antwort erhalten. Es ist sehr schade, das Wolfsburger Jungbürger keine Möglichkeit zum Bauen im Stadtgebiet erhalten.

Bitte um kurzfristige Antwort.

Mit freundlichen Gruessen

Marcus Richter

Stadt Wolfsburg 16.02.2018 08:26:57

Sehr geehrter Herr Richter,

bitte setzen Sie sich direkt mit Frau Kibbel in Verbindung. Sie erreichen Sie telefonisch unter 05361 28-2985, oder per E-Mail.

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Ausschnitt einer Wolfsburg Karte

Wohnbauprojekte und Baugebiete

Der aktuelle Stand der 74 Projekte

Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice
Direktlink Öffnungszeiten