Weitere Ensembles

Auf dieser Seite werden alle zurzeit bestehenden Ensembles beschrieben. Da ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Mitspielen können alle Schülerinnen und Schüler der Musikschule, aber auch externe Instrumentalisten, die Interesse und Lust haben, sind herzlich willkommen.

Das gemeinsame Musizieren in einem Ensemble ist für Instrumentalisten sinnvoll und macht Spaß.
Für Schülerinnen und Schüler der Musikschule ist dieser Ergängzungsunterricht kostenfrei.
Genauere Auskünfte erhalten Sie bei den Ensembleleiterinnen und -leitern oder über das Sekretariat der Musikschule.

Noch besser - einfach mal reinschnuppern !

 

Zurück zur Startseite der Ensembles

Bild der Gruppe BlockflötenkatastropheLeitung: Katrin Heidenreich

Proben: Dienstags, 17:30 bis 18:30 Uhr - Zweigstelle Fallersleben (in der Glockenbergschule), Raum 1


Teilnehmer: zurzeit sieben


Voraussetzungen: mindestens 3 Jahre Blockflötenfachunterricht mit Kenntnissen auch auf der Altblockflöte

Das Ensemble: Die Blockflötenkatastrophe unter der Leitung von Katrin Heidenreich besteht zurzeit aus sieben Blockflötistinnen und -flötisten, die sich alle zwei Wochen einmal zum Proben treffen. Dabei musiziert das Ensemble auf allen Blockflöten, von der Großbassblockflöte bis zur Sopranino und sogar manchmal auf anderen Instrumenten.
Das Repertoire reicht von Musik der Renaissance, dem Barock und der Klassik bis zur Moderne. Dabei steht die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund und so gehört auch Musik dazu, die eigentlich für andere Instrumente gedacht ist, zum Beispiel Ragtime-Musik, Jazz, Gospels und Spirituals und sogar Stücke aus dem Rock-Pop-Bereich. Dabei zeigt das Ensemble, wie vielfältig einsetzbar die Blockflöte als Instrument ist.
Bei ungefähr fünf Auftritten pro Jahr stellen die Musikerinnen und Musiker ihr Können unter Beweis, so zum Beispiel beim Musikschul-Grand-Prix der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, bei dem das Ensemble regelmäßig Preise erhält, bei verschiedenen Veranstaltungen in der Weihnachtszeit und natürlich bei Konzerten der Musikschule.
Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen, dabei sollte man Sicherheit auf der Sopran- und Altflöte mitbringen.


Auftritte: Fünf bis zehn mal in verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen

Kontakt: Katrin Heidenreich (Tel.: 0151 52701850)
Die Big-Band der MusikschuleLeitung: Nico Finke

Proben: Dienstags, 17:30 bis 19:00 Uhr, Goethe-Schule, KulturTurnHalle

Teilnehmer: Instrumentalisten für den Big-Band-Sound; altersübergreifend

Voraussetzungen: nach Absprache mit dem Fachlehrer oder dem Ensembleleiter; gutes Gehör / Intonation

Das Orchester: Die Big Band spielt nicht das, was man von einer klassischen Big Band erwartet. Hier gibt es immer wieder besondere Arrangements, von denen die meisten in den letzten zehn Jahren für amerikanische Highschool Big Bands geschrieben wurden. Und das hört man ... Hier "ROCKT" und "FUNKT" es, "GROOVE" steht an erster Stelle!
In bester Tradition von Woody Herman steht die Band nicht für Avantgarde, aber für das, was Big-Band-Musik im 21. Jahrhundert zu bieten hat. Und das ist viel! Niemals langweilig, immer pulsierend, erobert sie ihr Publikum und zeigt, dass DER JAZZ LEBT !!!
Es werden zurzeit dringend Posaunisten, Gitarristen und Bassisten gesucht, auch alle weitere Instrumente sind gern gesehen!

Kontakt: Nico Finke, Henny Baldt
Mitglieder von Samba Batuccada bei einem UmzugLeitung: Henny Baldt

Proben: Dienstags, 19:15 bis 20:15 Uhr, Musikschule, Raum 204

Teilnehmer: zurzeit 12 Instrumentalisten

Alter zurzeit: 12 bis 48 Jahre

Voraussetzungen: keine, denn alle nötigen Spieltechniken werden hier von Null an gelernt

Das Ensemble: Eine Gruppe, die zusammenwächst und wo alle stets neugierig auf Neues und Neue sind. Jeder Teilnehmer, der Lust an Rhythmus hat, ist herzlich willkommen. Zur Batucada gehört das Marschieren im Rhythmus.
Das Ensemble gründete sich am im Jahr 2007. Seit März 2011 hat Henny Baldt die Leitung dieser Gruppe von Lutz Siedentopf übernommen.

Auftritte: Große und kleine Feste, zum Beispiel das Gourmetfest in der Porschestraße oder das Stadtteilfest in Mörse

Kontakt: Henny Baldt
Das Folk-Ensemble "Clover"Leitung: Hans Keck

Proben: Dienstags, 19:00 bis 20:00 Uhr, Zweigstelle Fallersleben (in der Glockenbergschule), Raum 7

Teilnehmer: zurzeit 17

Voraussetzungen: mehrjähriger Unterricht

Besetzung: Querflöte, Blockflöte, Violine, E-Bass, Gitarre, Percussion, Gesang

Das Ensemble: Dieses gemischte Instrumentalensemble wurde 1992 gegründet, seit 2000 unter der Leitung von Hans Keck. Das Programm spannt einen Bogen von internationaler Folklore bis hin zu Popmusik und Eigenkompostionen seines Leiters.

Kontakt: Hans Keck
Leitung: Christiane Rosenberger

Proben: Montags, 17:35 bis 18:50 Uhr, Musikschule, Raum 101

Teilnehmer: 3 bis 6 Instrumentalisten

Alter zurzeit: ab ca. 12 Jahre

Voraussetzungen: Fortgeschrittene Harfenkenntnisse in Technik und Notenlesen (irische, EH, D), Transportmöglichkeiten der eigenen Harfe

Das Ensemble: Das Ensemblespiel ist für die Harfe besonders wichtig, um sie aus ihrer "Solo-Nische" in eine Gruppe von Gleichgesinnten zu integrieren. Hier wird das musikalische Zusammenspiel gefördert, dies auch zur Vorbereitung auf andere Kammermusikbesetzungen oder das Orchesterspiel.
Erarbeitet wird überwiegend originale Literatur für Ensemble, gelegentlich auch Bearbeitungen.

Auftritte: In Kirchen, als festliche Umrahmung oder glanzvolle Programm-Einlage bei zum Beispiel Betriebsfeiern sowie musikschulinterne Konzerte.

Kontakt: Christiane Rosenberger oder einfach in eine Probe kommen.
Die Mitglieder von QuodlibetLeitung: Ulf Klebig
Proben: Donnerstags, 18:00 bis 19:00 Uhr, Musikschule, Raum 210

Teilnehmer: zurzeit 12 Instrumentalisten

Alter zur Zeit: Erwachsene jeden Alters

Voraussetzungen: Folgende Instrumente sind vertreten: Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Kontrabass, Akkordeon, Gitarre, Keyboard - Spiel nach Noten, Zusammenspielerfahrung, Sicherheit in den Tonarten (bis 3 Vorzeichen)

Das Ensemble: Von Januar bis April und September bis Dezember findet wöchentlich eine Probe von 60 Minuten Dauer statt. Erarbeitet wird Klassik-, Folklore- und Popularmusik. Ob Musik aus Disney-Musicals wie "Aladdin" oder Soundtracks von Filmen wie zum Beispiel "Forrest Gump", irische und südamerikanische Folklore oder klassische Musik von Haydn bis Bizet: handgemachte Musik, die Spaß macht und gemeinsam zu einem klangvollen Ergebnis führt – das ist das Ensemble Quodlibet.

Auftritte: Neben den schon traditionellen jährlichen Abschlusskonzerten, Auftritten im Rahmen von Einkehrmusiken in der Ehmer St.-Ludgeri-Kirche war das Ensemble Quodlibet bereits klangvoller Botschafter der Musikschule der Stadt Wolfsburg beim 1. Regionalen Musikfest in Salzgitter-Salder. "Ohren auf – so klingt die Region" war das Motto dieser Großveranstaltung und entsprechend liebevoll haben sich die Musikerinnen und Musiker auf diesen Auftritt allein auf der Bühne oder auch zusammen mit dem Gemischten Chor Reislingen vorbereitet.

Das Ensemble sucht neue Mitglieder und die Gelegenheit zum Einstieg ist ganz einfach.

Kontakt: Ulf Klebig

 

E-Mail an Ulf Klebig

Mitglieder des Schlagzeug-EnsemblesLeitung: Marek Reimann

Proben: Montags, 15:30 bis 17:00 Uhr, Musikschule, Raum 106

Teilnehmer: zurzeit 6

Alter zurzeit: 12 bis 19

Voraussetzungen: Notenkenntnisse, Schlagzeugkenntnisse

Das Ensemble: Gespielt wird moderne Musik bis Popmusik. Es finden jährlich ein bis zwei Arbeitsphasen, auch verbunden mit einer (Auslands-) Konzertreise statt.

Auftritte: Diverse Konzerte - Teilnahme am Wettbewerb "Jugend musiziert"

Die Gründungsmitglieder und weitere Mitspieler des 1989 als Duo ins Leben gerufenen Ensembles sind mittlerweile im Musikstudium oder gehören zu den besten Schlagzeugern Deutschlands.
Seit 1990 hat das Ensemble in wechselnder Besetzung Konzerte in Deutschland und Polen gegeben sowie erste Plätze bei Landeswettbewerben und den 3. Platz beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" errungen.
In der Zeit seines Bestehens hat das Ensemble zahlreiche Orchester- und Kammermusikprojekte mitgestaltet. Die letzte Polenreise fand im Juni 2012 statt und führte die jungen Musikerinnen und Musikern ins Musiklyzeum von Wolfsburgs polnischer Partnerstadt Bielsko-Biała.

Kontakt: Marek Reimann

Kinder im Streicherkreis 1Leitung: Maria del Mar Ribas Requena

Proben: Freitags, 17:15 bis 18:00 Uhr, Musikschule, Raum 109

Teilnehmer: zurzeit 14

Alter zurzeit: 9 bis 11

Voraussetzungen: ca. 1 ½ Jahre Fachunterricht auf einem Streichinstrument

Das Ensemble: Der Streicherkreis ist ein eigenständiges, "konzertfähiges" Ensemble. Erarbeitet wird erste Zusammenspielliteratur in der Mehrstimmigkeit für Violine, Viola und Violoncello.
Fortgeschrittene Schüler können nach Absprache in den Streicherkreis II wechseln.

Auftritte: Auftritte bei Musikschulveranstaltungen

Kontakt: über die Fachlehrer
Der Streicherkreis 2 bei einer AufführungLeitung: Zdeněk Sláma

Proben: Freitags, 16:30 bis 18:00 Uhr, Musikschule, Raum 111 (Konzertsaal)

Teilnehmer: zurzeit 14

Alter zurzeit: 9 bis 99

Voraussetzungen: Violine: sauberes Spiel der ersten Lage
Violoncello: 1 Lage (mit beiden weiten Griffen) und Anfänge im Lagenspiel

Das Ensemble: Das Ensemble ist eine Vorstufe zum Orchester. Es spielt hauptsächlich Originale und Bearbeitungen der klassischen Literatur, gelegentlich auch Ragtimes und populare Bearbeitungen.

Auftritte: Ein bis zwei öffentliche Auftritte pro Jahr. Vorspiele für eingeladene Gäste.

Kontakt: Kommt doch zu einer Probe!