Kriegsopferfürsorge

Vom Versorgungsamt anerkannte Kriegsbeschädigte und Hinterbliebene erhalten finanzielle und materielle Hilfen, soweit sie den Bedarf nicht aus eigenen Mitteln decken können.

Für den Personenkreis der Kriegs- und Wehrdienstbeschädigten, der ehemaligen Kriegsgefangenen und politischen Häftlinge sowie den Opfern von Gewalttaten besteht die Möglichkeit unter anderem folgende Leistungen in Anspruch zu nehmen:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt 
  • Hilfe zur Pflege außerhalb und innerhalb von Einrichtungen
  • Hilfen in besonderen Lebenslagen
  • Leistungsbestätigung für Rundfunkgebührenbefreiungen

Öffnungszeiten:

Montag  08:30 - 12:00 Uhr
Dienstag  08:30 - 16:30 Uhr
Mittwoch 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag  08:30 - 17:30 Uhr
Freitag 08:30 - 12:00 Uhr

Beachten Sie bitte, dass eine fachliche Beratung nur nach vorheriger Terminabsprache gewährleistet ist.

So finden Sie uns:

Rathaus B, Zimmer B 102
Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg

Postanschrift:

Stadt Wolfsburg
Geschäftsbereich Soziales
- Kriegsopferfürsorge -
Postfach 10 09 44
38409 Wolfsburg

Kontakt:

A-L:

Telefon: 05361 28-1889

M-Z:

Telefon: 05361 28-5007

Fax: 05361 28-1469
E-Mail: hilfe-zur-pflege@stadt.wolfsburg.de


Zurück zur Startseite Pflege

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK