Immissionsschutz

Ein Kraftwerk; Foto: pixabay.comFoto: pixabay.comBeeinträchtigungen durch Abgase industrieller oder gewerblicher Anlagen gehören zu den Fragen des Immissionsschutzes. Ebenso Lärm, der durch Baustellen und Gewerbebetriebe entsteht.

Immissionen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (http://www.gesetze-im-internet.de/bimschg/index.html) sind die auf Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstiges Sachgüter einwirkenden Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen und ähnliche Umwelteinwirkungen. Unter Immissionsschutz versteht man somit alle Maßnahmen zur Verhinderung von schädlichen Immissionen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnlichem. Das sind solche Immissionen, die nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft herbeizuführen.

Die Zuständigkeiten für immissionsschutzrechtliche Genehmigungen und Beschwerden verteilen sich je nach Art der Anlage auf das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt oder die Immissionsschutzbehörde der Stadt Wolfsburg. Die Anlagengenehmigung und -überwachung erfolgt durch die jeweils zuständige Behörde.

Für Fragen rund um das Thema Immissionsschutz hilft Ihnen die Abteilung Untere Abfallbehörde des Umweltamtes, Zimmer B 432, Telefon 05361 28-1873 weiter.


Rauchgase, Kaminfeuer Informationen zu Kaminfeuer und damit verbundene Belästigungen in der Nachbarschaft durch Rauchgase liegen in der Zuständigkeit des Umweltamtes, Untere Abfallbehörde, Zimmer B 432, Telefon 05361/28-1873

Luftqualität / Lärmschutz / Strahlenschutz

Informationen zum Strahlenschutz, Lärmschutz und Daten zur Qualität der Luft in Wolfsburg finden Sie unter der Seite Luftqualität / Lärmschutz