„Wohnen für Alle“ am Sportplatz in Detmerode

Ein Wohnprojekt im Rahmen der Wohnbauoffensive

Entwurfsstudie Wohneinheiten Detmerode - "Wohnen für alle" am Sportplatz © KG Architekten

Eckdaten:

  • Stadtteil: Detmerode
  • Anzahl der Wohneinheiten: 48
  • Wohnungstypen: Mietwohnungen
  • Besonderheiten: Sozialer bzw. mietgeminderter Wohnungsbau mit  53 - 91m² Wohnfläche

Status:

Das Richtfest wurde nach nur neunmonatiger Bauzeit am 28.06.2018 gefeiert. Bis Frühjahr 2019 sollen die Wohnungen fertiggestellt sein.  

Projektbeschreibung:

Das Projekt sieht zwei Gebäude mit 48 Wohneinheiten vor, in denen 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen für Singles und Familien entstehen. Die massiv gebauten Häuser erfüllen den KfW-55-Standard und verbrauchen damit deutlich weniger Energie, als es die aktuellen gesetzlichen Vorgaben vorsehen. Aufgrund einer besonders effizienten Planung können die Baukosten und Bauzeiten gesenkt werden, wobei die künftigen Mieter nicht auf Komfort verzichten müssen. Sie bieten generationengerechtes, barrierearmes Wohnen und vier Wohnungen sind rollstuhlgerecht geplant. Die 2 bis 4 Zimmer Wohnungen sind zwischen 58 und 93 Quadratmetern groß, modern geschnitten und mit Balkonen oder Terrassen ausgestattet. 

Für etwa sieben Euro pro Quadratmeter werden die Wohnungen des innovativen Neubauprojektes „Wohnen für Alle“ nach Fertigstellung vermietet.
Das Projekt sieht zwei Gebäude mit 48 Wohneinheiten vor, in denen 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen für Singles und Familien entstehen. Die massiv gebauten Häuser erfüllen den KfW-55-Standard und verbrauchen damit deutlich weniger Energie, als es die aktuellen gesetzlichen Vorgaben vorsehen. Aufgrund einer besonders effizienten Planung können die Baukosten und Bauzeiten gesenkt werden, wobei die künftigen Mieter nicht auf Komfort verzichten müssen. Sie bieten generationengerechtes, barrierearmes Wohnen und vier Wohnungen sind rollstuhlgerecht geplant. Die 2 bis 4 Zimmer Wohnungen sind zwischen 58 und 93 Quadratmetern groß, sind modern geschnitten und mit Balkonen oder Terrassen ausgestattet. 
Für etwa sieben Euro pro Quadratmeter werden die Wohnungen des innovativen Neubauprojektes „Wohnen für Alle“ nach Fertigstellung vermietet. Die Besonderheit des geringen Mietpreises trotz Neubau liegt, neben der Mitfinanzierung der NBank, an dem Beitrag der Stadt Wolfsburg für sozialverträglichen Wohnungsbau, die für die Entstehung von gefördertem Wohnraum die Preise für Grundstücke senkt. Möglich macht das auch, neben der effizienten Nutzung von Baulücken, die hausinterne Projektentwicklung: Die NEULAND setzt auf die eigene Planungskompetenz und entwickelte einen speziellen modularen Häusertypus, der grundsätzlich an unterschiedlichen Standorten über ganz Wolfsburg verteilt gebaut werden kann, wie beispielsweise aktuell an der „Kleinen Burg“ mit 8 Wohnungen. Die Anzahl der Häuser und Geschosse richtet sich nach den entsprechenden Möglichkeiten vor Ort. Im Rahmen der Flächenvorauswahl sowie der Gestaltung der Gebäude wird darauf geachtet, dass sich die Bebauung behutsam in die vorhandene Nachbarschaft einfügt.

Mehr Informationen zum Projekt "Wohnen für alle" finden Sie auf der Internetseite der Neuland.

Kontakt:

NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH
Erfurter Ring 15
38444 Wolfsburg
Telefon: 0 53 61 . 791 0
https://www.nld.de/kontakt


Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Der Kampagnenwürfel zur Wohnbauoffensive mit der Aufschrift: Wohnen&Bauen Masterplan 2020

Wohnen & Bauen Masterplan 2020

Die Wolfsburger Wohnbauoffensive geht voran