Aschenputtel räumt auf

Musiktheaterstück von Jörg Schade und Franz-Georg Stähling

Veranstaltungsdetails

  • 26. November 2017

    15:00 - 15:50 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

Auf dem zerfallenen Schloss Montefiascone residiert der geizige Baron Don Magnifico mit seinen verwöhnten Töchtern Clorinda und Tispe. Die dritte Tochter des Hauses – Aschenputtel – hat schwer unter ihren beiden Schwestern zu leiden. Als eines Tages im Schloss des Fürsten Ramiro ein Ball stattfinden soll, wird Aschenputtel der Besuch dort verboten. Doch der Gärtner Paolo weiß Rat …

Die leicht verständliche Fassung verbindet Rossinis Opernmusik mit dem bekannten Märchen. Der Erzähler stellt die Instrumente vor (Fagott, Flöte und Harfe) und singt auch selbst eine Buffo Arie. Die Sopranistin steuert ihrerseits zwei Arien bei. Ulf-Guido Schäfer hat die Musik von Rossini aus seiner Oper „La Cenerentola“ klug bearbeitet. In der Theaterfassung entsteht aus zehn riesigen Legosteinen mal eine Küche, ein Schloss oder eine Kutsche. Die kleinen Zuschauer werden mit in die Handlung einbezogen; müssen z.B. Instrumente raten, das „Aschenputtel“ verstecken oder sogar bei einer rasanten Kutschfahrt für den nötigen Regen sorgen.

Mit Musik von Rossini, arrangiert von Ulf-Guido Schäfer

Ab 6 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten

Mit Jörg Schade und Eva Trummer (Mezzosopran) sowie Ralph Töpsch (Flöte), Jenny Meyer (Harfe) und Bernhard Wesenick (Fagott)