Kunstpreis der Stadt Wolfsburg „Junge Stadt sieht Junge Kunst“ 2017

Julius von Bismarck „Gewaltenteilung“

Veranstaltungsdetails

  • 20. November 2017 - 03. Juni 2018

  • Städtische Galerie Wolfsburg

    Schloßstraße 8

  • Veranstaltungen, Ausstellung & Museum & Führung, Galerie, Verwaltung

Julius von Bismarck Irma 2017, Videostill © Julius von BismarkJulius von Bismarck Irma 2017, Videostill © Julius von BismarkDer renommierte Wolfsburger Kunstpreis „Junge Stadt sieht Junge Kunst“ wird alle drei Jahre verliehen und ging im Jahr 2017 an den Berliner Künstler Julius von Bismarck (*1983): „Julius von Bismarck versteht es in seinen Arbeiten, auf hohem intellektuellem und ästhetischem Niveau, künstlerische und politische Themen miteinander zu verknüpfen. Aus der gesamten Vielfalt der Medien schöpfend, entwickelt er dabei künstlerisch wie technisch innovative Arbeiten, welche der kritischen Reflexion drängender Fragen unserer Zeit mit großer Erfindungsgabe einen höchst eigenständigen Ausdruck geben“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Auf subtile Weise öffnet Julius von Bismarck dem Betrachter die Augen und ermöglicht durch die veränderte Wahrnehmung im wahrsten Sinne des Wortes „Einsichten“ und wird mit der Ausstellung „Gewaltenteilung“ die wissenschaftliche Herangehensweise mit der ästhetischen Erfahrung in Einklang bringen. Für die Ausstellung in der Städtischen Galerie Wolfsburg beschäftigt er sich mit dem hochaktuellen Thema Naturgewalten und stellt dazu neue Arbeiten vor.