Jazzfreunde am 20.4.2018

Veranstaltungsdetails

  • 20. April 2018

    20:00 - 23:00 Uhr

  • Lindenhof Nordsteimke

    Hehlinger Straße 10

  • Konzert & Musik

Jazz im Lindenhof – Freitag, 20. April 2018, 20 Uhr
Dizzy Birds

„Die wollen wir wieder hören!“ Das war der vielfach geäußerte Wunsch nach dem ersten Auftritt der Dizzy Birds im Lindenhof im Februar 2016. Diesem Auftrag kommen wir gerne nach. Alle Freunde des traditionellen Jazz sollten sich diesen besonderen Leckerbissen nicht entgehen lassen: sechs junge Musiker aus Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland und der Elfenbeinküste, die sich 2013 in Berlin zusammengefunden haben. Obwohl die musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder sehr unterschiedlich sind, vereint alle die Faszination an der ältesten Form der Jazzmusik, welche sich Anfang des letzten Jahrhunderts in New Orleans entwickelte.

Begonnen hat die Band mit Straßenmusik sowie Partys in den Keller- und auch Technoclubs der Hauptstadt, machte sich schnell einen Namen in der Berliner Swingtanz- und Clubszene und erreichte dadurch auch ein junges Publikum. Mittlerweile treten die Dizzy Birds regelmäßig auch in Jazzclubs im In- und Ausland sowie auf internationalen Jazzfestivals und Swingtanz-Events auf (u.a.Dresden, Houlgate (F), Warschau). Außerdem begleiten sie einige der besten zeitgenössischen Musiker aus New Orleans, wie z.B. die Sängerin Meschiya Lake, mit der sie 2017 auch in New Orleans aufgetreten sind.

Der Sound der Band lässt den originalen, rauhen und kraftvollen frühen Jazz wieder aufleben, als die Musik noch heiß, unterhaltsam und tanzbar war. Inspiriert von den großen Interpreten und Komponisten wie Jelly Roll Morton, King Oliver, Louis Armstrong’s Hot Five und Sidney Bechet, liefert die Band frische Interpretationen und packende Arrangements, die jedes Publikum, ob Swingtänzer, Jazzliebhaber und feiernde Massen in Clubs begeistern.

Besetzung:
Eldar Tsalikow (Altsaxophon, Klarinette)
Laurent Humeau (Sopransaxophon, Klarinette)
Paul Voit (Banjo, Gitarre, Gesang)
Francois Perdriau (Schlagzeug)
Flocko Motion (Kontrabass, Tuba)
Carlos St. Ana (Posaune, Piano, Gesang)