Ihre Zukunft - Stadtverwaltung Wolfsburg

Die Stadtverwaltung Wolfsburg zählt aktuell 2.700 Beschäftigte und gehört damit zu den größten Arbeitgebern in Wolfsburg. Im Interview verrät Oberbürgermeister Klaus Mohrs, warum die Arbeit in einer Kommune Spaß machen kann und was ihn persönlich zum Arbeiten und Leben in die VW-Stadt lockte.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs im Interview © Stadt Wolfsburg/Matthias Leitzke 

Nach wie vor haftet Wolfsburg das Image einer grauen Industriestadt an. Vergrämt das potenzielle Bewerber?

Wer glaubt, Wolfsburg ist grau und langweilig, sollte unsere Stadt dringend einmal persönlich kennen lernen. Sie hat sich in beeindruckender Geschwindigkeit von einer Arbeiterstadt zu einem spannenden Dienstleistungs-, Forschungs- und Erlebnisstandort gewandelt. Noch vor wenigen Jahren hätte kaum jemand erwartet, dass Wolfsburg sich langfristig zu einem derart attraktiven Standort für Wirtschaft, Leben und Freizeit entwickelt. 

Was erwartet diejenigen, die Wolfsburg von sich überzeugt hat?

Wolfsburg ist ein optimaler Lebensmittelpunkt für alle, die hier durchstarten wollen. Lange Fahrten zur Arbeit, zum Einkauf oder zur Erholung ins Grüne gibt es hier nicht. Insbesondere Familien steht eine ausgezeichnete Infrastruktur mit einer besonderen Qualität der Bildungs- und Betreuungsangebote zur Verfügung. Die Stadt überzeugt mit einem breit gefächerten Kultur- und Freizeitangebot. Erstliga-Eishockey und -Fußball sorgen für einen guten Ruf als Sportstadt. Studien bescheinigen uns, einer der dynamischsten Standorte Deutschlands mit sehr guten Zukunftschancen zu sein. Dieselben Prädikate – dynamisch und zukunftsorientiert – gelten auch für die Stadt Wolfsburg als Arbeitgeber.

In Zeiten des Fachkräftemangels müssen Kommunen um neues Personal kämpfen. Womit kann die Stadt Wolfsburg um Mitarbeiter werben?

Auch wenn die finanziellen Möglichkeiten nicht mehr ganz so großzügig sind wie vor einigen Jahren, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Wolfsburg immer noch weit größere Gestaltungsspielräume als in anderen Kommunen. Wolfsburg auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereiten, die Wohnbauoffensive vorantreiben, die Bildungslandschaft verbessern – für diese und weitere Aufgabenbereiche benötigen wir motivierte und engagierte Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. Durch flexible Arbeitszeitmodelle, Vertrauensarbeitszeit, also individuell gestaltbare Arbeitszeit, und die Möglichkeit zur Telearbeit lassen sich Beruf, Familie und Privatleben bei uns gut miteinander vereinbaren. Wir bieten unseren Beschäftigten Entwicklungsperspektiven, außerdem punktet die Stadtverwaltung mit einem eigenen Qualifizierungsprogramm und betrieblicher Gesundheitsförderung. Wir arbeiten stetig daran, als Arbeitgeber attraktiv zu sein.

Was hat Sie persönlich zum Arbeiten und Leben nach Wolfsburg gelockt?

Wolfsburg war damals deutlich verschlafener und Verwaltungsarbeit deutlich verkrusteter als heute. Aber mir bot sich hier eine reizvolle berufliche Perspektive. Es war die Chance, vom Leiter einer Jugendeinrichtung in Rheinland-Pfalz zum Wolfsburger Stadtjugendpfleger aufzusteigen, die mich 1980 in diese Stadt führte. Dass meine Karriere als Oberbürgermeister endet, hätte ich damals nicht erwartet. Ich habe hier meinen beruflichen Traum verwirklichen können – das wünsche ich auch Ihnen!

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Stadtverwaltung Wolfsburg

Alle Dezernate, Geschäftsbereiche, Referate, Stabsstellen, Regiebetriebe im Überblick

Stellenportal

Aktuelle Stellenausschreibungen der Stadtverwaltung

Einstiegsmöglichkeiten bei der Stadt Wolfsburg

Von der Ausbildung bis zum Quereinstieg

Stadt als Arbeitgeber

11 gute Gründe für Ihren Einstieg in die Stadtverwaltung