Neuigkeiten

Wissenswertes aus den städtischen Gesellschaften

Pressemitteilung vom 26.03.2021

Abfallentsorgung: Osterfeiertage bringen Verschiebungen

Entsorgungszentrum Ostersamstag geschlossen

Bedingt durch Karfreitag und die Osterfeiertage verschieben sich die Leerungen der grauen, grünen und blauen Abfallbehälter wie folgt.

  • Der Regelabfuhrtag, Karfreitag, 2. April wird vorverlegt auf Donnerstag, 1. April.
  • Der Regelabfuhrtag, Ostermontag, 5. April wird verlegt auf Dienstag, 6. April.
  • Der Regelabfuhrtag, Dienstag, 6. April wird verlegt auf Mittwoch, 7. April.
  • Der Regelabfuhrtag, Mittwoch, 7. April wird verlegt auf Donnerstag, 8. April.
  • Der Regelabfuhrtag, Donnerstag, 8. April wird verlegt auf Freitag, 9. April.
  • Der Regelabfuhrtag vom Freitag, 9. April ist nicht verschoben.

Abfallbehälter sind grundsätzlich bis spätestens 6 Uhr am Leerungstag bereitzustellen.

Alle Abholtermine mit feiertagsbedingten Verschiebungen sind auch im Entsorgungsplaner 2021 sowie im Internetangebot der WAS unter www.was-wolfsburg.de veröffentlicht.

Das Entsorgungszentrum Wolfsburg (EZW) im Weyhäuser Weg 3 in Fallersleben bleibt am Ostersamstag, 3. April geschlossen. Abfälle können bis Gründonnerstag, 15:30 Uhr und dann wieder am Dienstag nach Ostern ab 8:00 Uhr angeliefert werden.


Pressemitteilung vom 08.02.2021

Heftiger Wintereinbruch beeinträchtigt Müllabfuhr

Einsammlung von Sperrmüll wird kurzfristig eingestellt - Sammelstellen für Problemabfälle und Elektronikschrott am Dienstag und Mittwoch ebenfalls betroffen

Der heftige Wintereinbruch vom Wochenende und auch noch zu Wochenbeginn hat zu erheblichen Auswirkungen auf die Müllabfuhr geführt. Dieses betrifft die komplette Müllabfuhr einschließlich der Abfuhr von Sperrmüll.

Während der Müllabfuhr am Montagmorgen stellte die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) vermehrt fest, dass nicht alle Abfallbehälterplätze von den Sammelfahrzeugen angefahren werden können, da diese nicht geräumt wurden und folglich Behälter auch nicht bewegt werden konnten.

Dieses betrifft in erster Linie Nebenstraßen, wo Anliegern die Schneeräumpflicht obliegt. Hier ist häufig nicht so weit geräumt worden, dass Abfallbehälter von den Müllwerkern überhaupt erreicht werden konnten.

In der Folge blieben zwangsläufig Abfallbehälter ungeleert. Betroffen sind auch Großbehälter an Standplätzen der Wohnungswirtschaft, wenn diese nicht erreichbar oder nicht geräumt waren, so dass ein Bewegen der Behälter vom Platz überhaupt unmöglich wurde.

Ob ein Nachfahren der ausgefallenen Touren vor dem nächsten Regeltermin stattfindet, kann aufgrund der derzeitigen Witterungslage nicht beurteilt werden. Ein grundsätzlicher Anspruch auf eine nachträgliche Leerung besteht laut Abfallwirtschaftssatzung der WAS jedoch nicht.

Auch die Abfuhr von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten wurde kurzfristig ausgesetzt. Im Rahmen der witterungsbedingten Möglichkeiten wird die WAS versuchen, die bereits vergebenen Termine abzufahren. Sollte der vereinbarte Abholtermin nicht eingehalten werden können, bittet die WAS darum, einen neuen Termin telefonisch unter 05361 28-3333 oder per Online-Formular zu vereinbaren.

Die mobile Sammlung von Problemabfällen und Elektronikschrott am Dienstag, 9. Februar in Neindorf und in der Stadtmitte (Klieverhagen) sowie am Mittwoch, 10. Februar in Fallersleben (Grenzweg) und in Hattorf am Sportplatz wird ebenfalls witterungsbedingt nicht stattfinden. Die Annahme am neuen WAS-Standort „Karl-Ferdinand-Braun-Ring 7“ am Donnerstag, 11. Februar in der Zeit von 14:30 bis 17:00 Uhr findet jedoch statt. Zu beachten ist, dass die Zufahrt nur von der Ostseite am Betonwerk vorbei möglich ist.

Aktuelle Informationen zur Abfallabfuhr sind auf der Internetseite der WAS unter www.was-wolfsburg.de zu finden.


Pressemitteilung vom 04.01.2021

Weihnachtsbäume werden abgeholt

Abfallwirtschaft und Straßenreinigung gibt Termine bekannt 

Weihnachtsbäume werden nur an den dafür vorgesehen Abfuhrtagen abgeholt. Darauf macht die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) aufmerksam.

Die Bäume müssen am jeweiligen Tag morgens bis 6 Uhr an die Gehwege (Fahrbahnrand) beziehungsweise Müllbehälterstandplätze gelegt werden. Weil die Bäume kompostiert werden, muss jeglicher Baumschmuck wie unter anderem Lametta oder Weihnachtskugeln vorher entfernt werden. Die Weihnachtsbäume dürfen nur maximal zwei Meter lang sein. Größere Exemplare sollten vorher auf die entsprechende Länge zersägt werden.

Die Abfuhrtermine im Einzelnen:

  • Montag, 11.01. Velstove, Brackstedt, Warmenau, Kästorf
  • Dienstag, 12.01. Kreuzheide, Tiergartenbreite, Alt-Wolfsburg
  • Mittwoch, 13.01. Wendschott, Teichbreite, Bürgerkämpe
  • Donnerstag, 14.01. Vorsfelde (ohne Bürgerkämpe)
  • Freitag, 15.01. Neuhaus
  • Montag, 18.01. Stadtmitte, Rothenfelde, Schillerteich
  • Dienstag, 19.01. Heßlingen, Hohenstein, Hageberg, Laagberg
  • Mittwoch, 20.01. Reislingen Dorf, Neubaugebiet Wiesengarten, Reislingen Südwest (ohne Reislingen West, Windberg)
  • Donnerstag, 21.01. Reislingen-West, Windberg, Ostsiedlung, Hellwinkel, Steimker Berg, Neubaugebiet Steimker Gärten
  • Freitag, 22.01. Nordsteimke
  • Montag, 25.01. Eichelkamp, Klieversberg, Köhlerberg, Rabenberg
  • Dienstag, 26.01. Hehlingen, Waldhof, Barnstorf
  • Mittwoch, 27.01. Almke, Neindorf, Heiligendorf
  • Donnerstag, 28.01. Hattorf, Kerksiek
  • Freitag, 29.01. Sülfeld
  • Montag, 01.02. Mörse, Große Kley
  • Dienstag, 02.02. Ehmen (ohne Kerksiek)
  • Mittwoch, 03.02. Fallersleben Montagtour der Biotonne
  • Donnerstag, 04.02. Fallersleben Dienstagtour der Biotonne, Neubaugebiet Kleekamp
  • Freitag, 05.02. Wohltberg, Sandkamp
  • Montag, 08.02. Westhagen, Detmerode


Pressemitteilung vom 30.12.2020

Mobile Sammelstellen für Problemabfälle und E-Schrott in Winterpause

WAS weist auf geänderte Standorte hin

Die mobilen Sammelstellen der WAS für Problemabfälle und Elektronikschrott  pausieren bis Ende des Jahres. Ab dem 5. Januar 2021 nimmt die Sammlung nach dem neuen Terminplan mit Standortnummern und Annahmezeiten, der im Entsorgungsplaner und auch auf der Website der WAS (www.was-wolfsburg.de) zu finden ist, ihren Betrieb wieder auf.

Es haben sich jedoch Änderungen bei einigen Standorten ergeben:

  • Der Standort 40 in der Dieselstraße 26 wird umzugsbedingt nicht mehr bedient und findet sich zukünftig donnerstags von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem neuen Betriebsgelände der WAS im Karl-Ferdinand-Braun-Ring 7 im Gewerbegebiet Vogelsang. Erster Annahmetermin ist der 7. Januar. Unbedingt zu beachten ist, dass die Zufahrt nur von der Ostseite am Betonwerk möglich ist. Die Zufahrt zur WAS am Baumarkt vorbei kann nicht genutzt werden.
  • Der Standort 24 in Neuhaus musste vom Alexanderberg auf die Zufahrt zum Sportplatz verlegt werden.
  • Der Standort 17 am Drömlingstadion in Vorsfelde ist wegen Bauarbeiten vorübergehend nicht erreichbar. Der Annahmetermin vom 6. Januar in der Zeit von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr findet dort nicht statt und wird zeitgleich auf den Vorsfelder Schützenplatz verlegt.


Pressemitteilung vom 10. Dezember 2020

Termine der Abfallentsorgung

Feiertage bringen Verschiebungen

Bedingt durch die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel werden die Termine der Abfallentsorgung für die grauen, grünen und blauen Abfallbehälter wie folgt verlegt:

  • Der Regelabfuhrtag von Montag, 21. Dezember ist vorverlegt auf Samstag, 19. Dezember.
  • Der Regelabfuhrtag von Dienstag, 22. Dezember ist vorverlegt auf Montag, 21. Dezember.
  • Der Regelabfuhrtag von Mittwoch, 23. Dezember ist vorverlegt auf Dienstag, 22. Dezember.
  • Der Regelabfuhrtag von Donnerstag, 24. Dezember ist vorverlegt auf Mittwoch, 23. Dezember.
  • Der Regelabfuhrtag von Freitag, 25. Dezember ist vorverlegt auf Mittwoch, 23. Dezember.
  • Der Regelabfuhrtag von Donnerstag, 31. Dezember ist verschoben auf Samstag, 2. Januar, 2021.
  • Der Regelabfuhrtag von Freitag, 1. Januar, 2021 ist verschoben auf Samstag, 2. Januar, 2021.
  • Die Abfallbehälter sollten bis 6 Uhr zur Entleerung bereitgestellt werden.

Das Entsorgungszentrum bleibt Heiligabend, 24. Dezember sowie Silvester, 31. Dezember geschlossen. Die mobile Sammlung von Problemabfällen und Elektronikschrott pausiert vom 10. und 31. Dezember. Die Abgabe von Problemabfällen und Elektronikschrott im Entsorgungszentrum Wolfsburg, Weyhäuser Weg 3 ist jedoch auch während der Winterpause zu den Öffnungszeiten möglich. Aus dem privaten Herkunftsbereich ist die Abgabe ohne zusätzliche Gebühren.

Alle Abholtermine mit feiertagsbedingten Verschiebungen sind auch im Entsorgungsplaner sowie unter www.was-wolfsburg.de veröffentlicht.


Pressemitteilung vom 27.11.2020

Die Biotonne im Winter

Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung gibt Tipps und Hinweise

Bei Minusgraden frieren Bioabfälle leicht in der Mülltonne fest. Häufig sind es nasses Herbstlaub oder feuchte Gartenabfälle, die schon bei geringem Frost am Behälterrand anfrieren. Obwohl die Schüttung am Müllentleerungsfahrzeug so eingestellt ist, dass der Behälter dreimal über Kopf gegen den Deckelöffner schlägt, passiert es, dass die Biotonnen nicht vollständig geleert werden.

Der Abfallbehälter muss grundsätzlich morgens bis 6 Uhr schüttfähig zum Leeren bereitgestellt werden. So empfiehlt es sich, nasse Küchenabfälle vorher in eine Lage Zeitungspapier einzuwickeln und die Biotonne an einen geschützten Ort zu stellen, damit ein Einfrieren der Abfälle zumindest erschwert wird. Bei feuchtem Laub und Gartenabfällen sollte vor dem Bereitstellen der Biotonne kontrolliert werden, ob diese eingefroren sind. Mit einem Spaten können diese vereisten Abfälle von der Innenwand gelöst werden. So wird der Tonneninhalt wieder schüttfähig gemacht.

Konnte trotz dieser Vorkehrungen ein Festfrieren der Abfälle nicht verhindert werden und die Biotonne nicht oder nur teilweise entleert werden, weist die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) ausdrücklich darauf hin, dass kein Anspruch auf Sonderleerung besteht. Bei Entsorgungsengpässen können Biotonnen zum Entsorgungszentrum Wolfsburg, Weyhäuser Weg 3 gebracht und dort für 4 Euro entleert werden. Weitere Infos auf www.was-wolfsburg.de.


Pressemitteilung vom 04.11.2020

Laubannahme an Sammelfahrzeugen findet nicht statt

Die im Zeitraum vom 20. November bis 11. Dezember geplante Laubsammlung über Sammelfahrzeuge der WAS in verschiedenen Ortsteilen findet wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Somit verlieren die im Entsorgungsplaner 2020 veröffentlichten Termine ihre Gültigkeit. Durch die verschärften Arbeitsschutzauflagen aufgrund der Corona-Pandemie kann die WAS momentan keine zusätzlichen Fahrzeugbesatzungen für diese nicht zur Regelabfuhr gehörende Sonderleistung zusammenstellen. Nicht davon betroffen ist die gebührenfreie Selbstanlieferung von Laubabfällen zur Kompostierungsanlage im Entsorgungszentrum Wolfsburg, Weyhäuser Weg 3. Dort wird loses Herbstlaub noch bis 2. Dezember gebührenfrei angenommen, wenn es über die Hauptwaage angeliefert wird. Nach dem 2. Dezember ist die Selbstanlieferung von Laub wieder gebührenpflichtig. Auf dem Grün- und Strauchschnittannahmeplatz ist die Entsorgung immer gebührenpflichtig.

Änderungen in der Abfallentsorgung aufgrund der Corona-Pandemie werden immer aktuell unter www.was-wolfsburg.de veröffentlicht.


Pressemitteilung vom 28.09.2020

Herbstzeit ist Laubzeit

WAS informiert über Möglichkeiten der Laubentsorgung

Der Herbst naht und langsam fallen die ersten Blätter von den Bäumen zu Boden. Vom 2. Oktober bis zum 2. Dezember wird wieder loses Herbstlaub bei Anlieferung durch Privatpersonen aus Wolfsburg ohne Gebühren im Entsorgungszentrum Wolfsburg, Weyhäuser Weg 3, zu den regulären Öffnungszeiten angenommen.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das Laub nicht mit anderen Abfällen wie Baum- und Strauchschnitt, Garten- und Restabfällen vermischt wird, da sonst Gebühren berechnet werden. Eine gebührenfreie Abgabe erfolgt bei Anlieferung über die Hauptwaage. Auf dem Grün- und Strauchschnitt-Annahmeplatz ist die Entsorgung immer gebührenpflichtig.

Neben den vorhandenen Bioabfalltonnen besteht auch die Möglichkeit, zusätzliche gebührenpflichtige Behälter zu bestellen. Infos dazu gibt die WAS telefonisch unter 05361 28-3341 oder 28-3342.


Pressemitteilung vom 08.06.2020

Sperrmülltermine mit langer Vorlaufzeit

WAS verweist auf Abgabemöglichkeiten im Entsorgungszentrum

Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele Menschen im Home Office tätig oder in Kurzarbeit und so häufig in den eigenen vier Wänden. Dieses wird zum Anlass genommen, z. B. den Dachboden oder Keller zu entrümpeln, neue Möbel zu beschaffen und alte auszusondern. Ein starker Anstieg von Sperrmüllbestellungen bei der WAS (Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung) ist die Folge, so dass die Kapazitäten ausgelastet sind und bei den noch verfügbaren Abholterminen bereits der Monat Oktober erreicht ist.

Die hohe Nachfrage bei der telefonischen Terminvergabe für Sperrmüll hat Überlastsituationen mit langen Warteschleifen und viel Vorlaufzeit bis zum Abholtermin zur Folge. In Einzelfällen führt dieses zu Unmut und Beschwerden gerade auch gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im städtischen Service Center, welche die Sperrmülltermine für die WAS vergeben.

Bei allem Unmut gibt es aber auch Lösungswege. Für ein relativ "schmales Geld" von 10 Euro können bis zu 190 kg Abfälle per Selbstanlieferung im EZW, Weyhäuser Weg 3 entsorgt werden. Darüber wird es etwas teurer durch die dann gewichtsabhängige Gebühr (170,40 €/t); die tatsächliche Gebühr ergibt sich aus dem tatsächlichen Gewicht.

Bestimmte Wertstoffe wie Altpapier, Altglas, Alttextilien, gelbe Säcke in haushaltsüblicher Menge sowie Problemabfälle und Elektronikschrott können dort sogar ohne zusätzliche Gebühren abgegeben werden. Geöffnet ist das Entsorgungszentrum montags bis freitags von 08:00 bis 15:30 Uhr sowie samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Wer seinen Sperrmüll in Feld, Wald und Flur sowie an den Wertstoffcontainerplätzen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Hier drohen den Verursachern bei Ahndung dieser wilden Ablagerungen empfindliche Bußen.


Mitteilung vom 23.03.2020

Gelber Sack

Wegen der Schließung der Sprechstellen werden gelbe Säcke derzeit nur im Rathaus und in den Verwaltungsstellen Fallersleben und Vorsfelde ausgegeben.