Vorstandsbereich Dezernat I

Erster Stadtrat

Erster Stadtrat Dennis Weilmann

Zu meinem Dezernat gehören die Bereiche Wirtschaft, Digitales und Kultur, die ich innerhalb der Stadtverwaltung und nach außen vertrete. Als Erster Stadtrat bin ich außerdem allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters.

Mein Dezernat umfasst im Einzelnen die Geschäftsbereiche Informationstechnik und Kultur, sowie die Referate Zentrales Organisationsmanagement und Digitalisierung und Wirtschaft. Außerdem bin ich Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) sowie der Planetariums gGmbH.

Inhalt meiner Seite        

Erster Stadtrat Dennis Weilmann

Meine Aufgaben und Ziele
 

Dezernent Dennis Weilmann

Lebenslauf   
Zuständigkeitsbereiche
 
     


Meine Aufgaben und Ziele

Digitalisierung und Wirtschaft sind dabei zwei Themenbereiche, die sehr eng miteinander verbunden sind. Daher war es aus meiner Sicht folgerichtig diese beiden Bereiche in einem Dezernat zu bündeln. Die Wirtschaft der Zukunft wird ohne Digitalisierung nicht funktionieren. Wolfsburg ist der Wirtschaftsmotor Niedersachsens,  da ist es nur konsequent, diese beiden zentralen Themen deutlich sichtbarer als zuvor im Rathaus zu verankern. Meine Rolle als Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH ergänzt diese Symbiose ideal. So lassen sich weitere Synergien nutzen und eine gesamtstädtische Weiterentwicklung sicherstellen.

Eines meiner Hauptziele ist es Wolfsburg weiterhin zukunftsorientiert aufzustellen. Wir stecken mit der Digitalisierung mitten in einem der größten gesellschaftlichen Umbrüche. Das spüren sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Unternehmen. Hier besteht für Wolfsburg eine große Chance. Anders als andere Städte haben wir bereits früh mit dem Breitbandausbau angefangen. Im Wettbewerb „Digitale Stadt“ des Bitkom haben wir bereits gezeigt, dass Wolfsburg über viel Potential verfügt. Wir hatten für unsere Bewerbung mehr als 100 Unterstützer aus Wolfsburg und der Region. Im Rahmen des Projekts #WolfsburgDigital treiben wir die Digitalisierung in Wolfsburg gemeinsam mit Volkswagen weiter voran. Unserem Ziel, Vorreiter im Bereich Digitale Stadt und Smart City zu werden, sind wir als Teil der Modellregion 5G und als BMI gefördertes „Modellprojekt SmartCities: Stadtentwicklung und Digitalisierung“ ein großes Stück näher gekommen. Digitale Transformation ist von elementarer Bedeutung für die Zukunft des Wirtschafts- und Lebensstandortes. Standorte ohne digitale Anbindung werden im Wettbewerb nicht bestehen können.

Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Digitalisierung nicht nur ein Wirtschaftsthema ist, sie betrifft alle Lebensbereiche und alle Menschen. Für uns ist Digitalisierung kein Selbstzweck, sondern sie soll spürbar die Lebensqualität der Menschen in Wolfsburg und der Region verbessern. Unsere Vision der Smart City ist daher nicht einfach eine Technologisierung der bisherigen Stadt, sondern wir wollen mit den Bürgerinnen und Bürgern zusammen erarbeiten, wie Technik dem Menschen nutzen kann. Durch die zunehmende Vernetzung wird beispielsweise die Kommunikation zwischen Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern immer einfacher. Durch eine intelligente Verkehrssteuerung stehen die Menschen täglich weniger im Stau und gewinnen deutlich an Lebensqualität. Und durch autonomes Fahren werden Menschen wieder mobil, die vorher nicht mehr mobil waren.

Als Stadt Wolfsburg ist es unsere Aufgabe, die Digitalisierung so zu gestalten, dass sie allen Menschen Vorteile bringt. Und auf diesem Weg müssen die Menschen mitgenommen werden.

Digitalisierung spielt auch eine zentrale Rolle bei kulturellen Themen. Was auf den ersten Blick nicht wirklich viele Schnittmengen offenbart, passt bei genauerer Betrachtung perfekt zusammen.

Im Rahmen des Kulturentwicklungsplanes haben wir das Thema „Kultur und Digitalisierung“ als festes Ziel verankern können. Dass beide Themengebiete stark voneinander profitieren und sich gegenseitig optimal ergänzen können, zeigen verschiedenste Projekte der Wolfsburger Kulturschaffenden. Als Kulturverwaltung haben wir uns daher im Sommer 2019 entschieden, eine Förderung digitaler kultureller Projekte ins Leben zu rufen, um unseren Beitrag für ein vielfältiges Kulturangebot zu leisten und die Kulturschaffenden unserer Stadt zu unterstützen.

Doch nicht nur die digitalen Kulturprojekte liegen mir am Herzen. Ich werde eine starke Stimme für alle kulturellen Belange dieser Stadt sein. Um über ein breitgefächertes Kulturangebot zu verfügen, ist es mir sehr wichtig, mit den Kulturinstitutionen und Vereinen im ständigen Dialog zu stehen und immer ein offenes Ohr zu haben Ein vielfältiges Angebot kultureller Inhalte ist gleichermaßen wichtig für Touristen, die Menschen in Wolfsburg und die, die es noch werden wollen. Eine vielseitige und lebendige Kulturlandschaft muss in unser aller Interesse sein. 


Zum Seitenanfang


Lebenslauf

Von Bis Tätigkeit 
Schule
1981 1985 Grundschule in Wolfsburg
1985 1987 Orientierungsstufe Kreuzheide, Wolfsburg
1987 1994 Gymnasium Kreuzheide, Wolfsburg
Zivildienst
1994 1995 Klinikum Wolfsburg
Studium
1996 2001 Georg-August-Universität Göttingen, Studium der Rechtswissenschaften (Schwerpunkt Öffentliches Recht)  
Beruflicher Werdegang
2003 2005 Referendariat am Oberlandesgericht Braunschweig
2005 2007 Niedersächsisches Justizministerium, Persönlicher Referent der Ministerin Elisabeth Heister-Neumann, stv. Pressesprecher, Kabinettsreferent, stv. Leiter des Ministerbüros
2007 2008 Niedersächsisches Justizministerium, Leiter des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Pressesprecher
2008 2011 Stadt Wolfsburg, Leiter des Büros von Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke
2008 2017 Stadt Wolfsburg, Leiter des Referats Kommunikation
 seit 2018   Stadt Wolfsburg, Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur
 seit 2018   Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, Geschäftsführer
 seit 2019   Planetarium gGmbH,
Geschäftsführer
 2018  2020 Stadt Wolfsburg,
Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur
 seit 02/2020   Stadt Wolfsburg,
Erster Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur

Zum Seitenanfang


Zu meinem Zuständigkeitsbereich zählen folgende Bereiche:


Städtische Ausschüsse und Gremien:

Hinweis: Die folgenden Links führen in das Bürgerinformationsportal ALLRIS und öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster.


Beteiligungen und externe Gremien:

Hinweis: Die folgende Links öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster.

Zum Seitenanfang


Mein Team


Nina Maletzki, Büro des Ersten Stadtrates

Nina Maletzki, Büro des Ersten Stadtrates


Henry Eichberg, Koordinationsreferent des Ersten Stadtrates

Henry Eichberg, Koordinationsreferent des Ersten Stadtrates

Zum Seitenanfang

Geschäftsbereich Kultur

Offen für Kunst und Kultur

Geschäftsbereich Finanzen

Der richtige Ansprechpartner für finanzwirtschaftliche Angelegenheiten

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Stadtverwaltung